Achtsamkeit und Forschung

 

Die Wirksamkeit eines Achtsamkeitstrainings ist mittlerweile in zahlreichen wissenschaftlichen Studien nachweislich belegt worden. Achtsamkeitsmeditation beeinflusst unser Gehirn und unsere Gesundheit.

Sie beruhigt Geist und Körper, reduziert Stress und steigert das Wohlbefinden.

 

Umfangreiche Informationen zu Studien finden Sie z. B. unter: 

 

 www.unifiedmindfulness.com/professional-resources/

 

● www.rickhanson.net/key-papers/

 

www.mindfulness-research.net/

 

● www.achtsamleben.at/forschung/

 

 

 

Zu dem Thema (Achtsamkeits-)Meditation forschen in Deutschland z. B. folgende Wissenschaftler:

 

● Dr. Britta Hölzel  (Leiterin von Forschungsprojekten zur Untersuchung der neuronalen Mechanismen der Achtsamkeitsmeditation an der Harvard Medical School in Boston, USA, am Bender Institute of Neuroimaging (BION) der Universität Gießen und an der Charité in Berlin)

 

● Dr. Ulrich Ott  (Meditationsforschung am Bender Institute of Neuroimaging (BION) der Universität Gießen)

 

 Prof. Dr. Stefan Schmidt  (Leiter der Forschungsgruppe Meditation, Achtsamkeit und Neurophysiologie an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Universitätsklinikums Freiburg)